EU-Dokumente

ICRI 2012
Vom 21. bis zum 23. März 2012 fand in Kopenhagen, Dänemark die Internationale Konferenz für Forschungsinfrastrukturen statt. In Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission stand die ICRI 2012 unter der Schirmherrschaft der dänischen Präsidentschaft der Europäischen Union.

Beim EIROforum
findet eine Zusammenarbeit von sieben europäischen zwischenstaatlichen Forschungsorganisationen statt, die verantwortlich sind für Infrasrukturen und Labore: CERN, EFDA-JET, EMBL, ESA, ESO, ESRF und ILL.
Die Aufgabe vom EIROforum besteht darin, die Ressourcen, Einrichtungen und Kenntnisse der Mitgliedorganisationen in Verbindung zu bringen um so das volle Potenzial der europäischen Wissenschaft zu erreichen.

Vision 2020 für den Europäischen Forschungsraum
Am 2. Dezember 2008 hat der Rat der Europäischen Union, der die 27 Mitgliedstaaten vertritt, eine „Vision 2020“ für den Europäischen Forschungsraum verabschiedet. Diese ist Teil des Ljubljana-Prozesses für die Gestaltung des Europäischen Forschungsraums, der von der Europäischen Kommission und dem Rat im Mai 2008 eingeleitet wurde.

ESFRI,
das Europäische Strategieforum für Forschungs-Infrastrukturen ist ein strategisches Instrument, um Europa wissenschaftlich zu integrieren und seine Reichweite international zu verstärken. Die Aufgabe von ESFRI ist die Unterstützung eines zusammenhängenden und strategischen Ansatzes bei der Politikgestaltung der Forschungs-Infrastrukturen. Ebenso sollen multilaterale Initiativen gefördert werden, damit die Forschungsinfrastrukturen besser genutzt und weiterentwickelt werden können - sowohl auf europäischem als auch auf internationalem Niveau.

Die ESFRI Roadmap erkennt neue Forschungs-Infrastrukturen (RI), die im gesamteuropäischen Interesse liegen und mit den langfristigen Anforderungen der Europäischen Forschungsgemeinde einhergehen. Dabei werden alle wissenschaftliche Bereiche abgedeckt, ganz gleich, wo sich die Standorte befinden.